Lehrerausbildung

Die HAS/HAK Steyr bildet auch Student/innen aus!

Erfahrene Wirtschaftspädagoginnen und -pädagogen betreuen und begleiten die Kolleg/innen der Zukunft!

 

Im Rahmen ihrer Ausbildung an der Johannes Kepler Universität Linz (Studium der Wirtschaftspädagogik) unterrichten Student/innen gemeinsam mit erfahrenen Lehrer/innen an Handelsschulen und Handelsakademien.

 

Die Betreuungslehrerinnen an der HAS/HAK Steyr unter der Leitung von Frau Prof. Michaela Frech arbeiten dabei sehr eng mit der Universität Linz zusammen, um den Anforderungen des Studienplanes gerecht zu werden und bilden sich auch laufend weiter. So hält Frau Prof. Frech u.a. regelmäßig „Gastvorlesungen“  zum Thema „Didaktik“ an der Linzer Universität und ist dadurch auch eines der Bindeglieder zur tertiären Ausbildung. Damit man Student/innen im Schulpraktikum betreuen darf, muss man übrigens eine eigene Ausbildung absolvieren sowie regelmäßig Fortbildungsveranstaltungen besuchen.

Schulpraktikum I

Das Curriculum für Wirtschaftspädagogik der Johannes Kepler Universität sieht zwei Schulpraktika vor. Das Schulpraktikum I (=Orientierungspraktikum) ist im 3. Semester des Studiums vorgesehen und umfasst 75 studentische Arbeitsstunden (davon 30 an der Schule), wobei die Student/innen kurze Unterrichtssequenzen und zwei ganze Unterrichtseinheiten abhalten. Die Dauer dieses ersten Praktikums umfasst rund 4 bis 6 Wochen und soll eine erste Orientierung bieten, ob der Beruf der Lehrerin/des Lehrers auch tatsächlich zur persönlichen Berufung werden kann.

Schulpraktikum II

Das Schulpraktikum II (=Ausbildungspraktikum)  findet kurz vor Ende des Studiums, im 8. bis 10. Semester statt. Es umfasst bereits 250 studentische Arbeitsstunden, davon 150 an der Schule. Hierbei wird der Unterricht in einer Klasse kontinuierlich übernommen, wobei die Student/innen ca. 12 bis 14 Wochen an der Schule sind. In dieser Zeit sollen sie möglichst viele Facetten des Berufs eines HAS/HAK Lehrers kennenlernen, also nicht nur, wie unterrichtet wird und wie sie selbst Unterricht gestalten können sondern vor allem auch, welche Arbeit „hinter den Kulissen“ auf einen noch wartet, wenn man längst das Klassenzimmer verlassen hat.

 

Eine Student/innen-Gruppe besteht aus drei bis vier Personen, die nach einigen Beobachtungssequenzen selbstständig Unterrichtseinheiten abhalten. Einerseits sammeln die Schulpraktikant/innen dabei wichtige Erfahrungen, anderseits bringen sie auch neue Ideen in den Unterricht ein. So kommt es nicht selten vor, dass die Hospitant/innen bereits jahrelange (!) Berufserfahrung mitbringen, weil sie während des Studiums schon berufstätig waren oder noch sind.

HAK Steyr ist zertifizierter Ausbildungspartner der Universität Linz

Unsere Schule ist übrigens die erste HAS/HAK in Oberösterreich die diesen Zertifizierungsprozess durchlaufen hat und damit erneut ein positives Beispiel für Innovation und Engagement!

 

Voraussetzung dafür, dass eine Schule zertifizierte Partnerschule der Linzer Uni wird, ist u.a.:

  • Die Betreuungslehrkräfte müssen zusätzlich eine Ausbildung in Kooperation mit der JKU absolvieren (Basismodul und Folgemodul 1 und 2).

  • Es gibt einen eigenen Zertifizierungsprozess, den die Schule bzw. die Betreuungslehrkräfte absolvieren müssen. Die HAS/HAK Steyr war übrigens die erste HAS/HAK in Oberösterreich, die diesen Zertifizierungsprozess durchlaufen hat!

  • Es gibt klare Vorgaben, wie die beiden Schulpraktika abzulaufen haben inkl. zahlreicher Dokumentationen, Evaluierungen etc.

 

An der HAS/HAK Steyr haben bis dato drei Lehrkräfte diese Ausbildung abgeschlossen:

  • Prof. Anita Engelmann
  • Prof. Michaela Frech
  • Prof. Karin Sigmund


Weitere Lehrkräfte befinden sich bereits in der Ausbildung bzw. starten demnächst.

Schulpartner

Abteilung für Wirtschafts- und Berufspädagogik an der Johannes Kepler Universität Linz ... mehr

Prof. Michaela Frech

07252 526 49-13

michaela.frech@hak-steyr.at 

Wir freuen uns, Sie auf dem Weg zur Profession der Wirtschaftspädagogin/des Wirtschaftspädagogen begleiten zu dürfen!

E-Mailpostfach eKlassenbuch Supplierplan Moodle Hak Informativ RSS-Feed