1. Platz und Sonderpreis für die HAK Steyr

3 Steyrer Schulen HAK-HTL-HLW Steyr gewinnen den Mobilitätspreis ? 500,- und Sonderpreis ? 500,- beim Schul-Wettbewerb 2007/08 mit dem Projekt "Erdgas-Haushaltstankstelle"



LH Pühringer, LSR OÖ-Präsident Enzenhofer, Projektteams und Sponsoren (LSR OÖ, OÖ Ferngas, Erdgas OÖ, VKB-Bank, ORF OÖ, Kronenzeitung)

Unter dem Motto 3 Steyrer Schulen für die Wirtschaft, über Erdgas, mit einem gemeinsamen Projekt durften sich die Projektteams, Projektbetreuer und Direktoren der HAK-HTL-HLW Steyr über den 1. Platz und Sonderpreis der VKB-Bank freuen. Am 21. Mai 2008 überreichten Landeshauptmann Pühringer, Landesschulratspräsident OÖ Enzenhofer gemeinsam mit den Sponsoren die Preise im OÖ Landhaus - Steinerner Saal.



LH Pühringer, HAK-Direktor Klausberger mit Gattin

In ihrer Ansprache hoben sie die außergewöhnlichen Leistungen und Kreativität der Schüler/innen besonders hervor.



LSR OÖ-Präsident Enzenhofer, LSI Obermayr, HTL-Direktor Reithuber

Direktor Klausberger und die Projektbetreuer Prof. Bachl und Prof. Schörghuber waren ebenso sehr glücklich und zufrieden über die Erfolge der Maturanten der 5CFK.



HAK-Betreuerteam Prof. Bachl und Prof. Schörghuber

Welchen Einsatz unsere Schüler bei der Projektarbeit und auch während der Maturavorbereitung gezeigt haben, wurde ebenfalls von den zahlreichen Sponsoren und Vertretern der Wirtschaft besonders gewürdigt. Unser Siegerteam wurde bereits vor der Preisverleihung von Journalisten des ORF OÖ und der Kronen Zeitung interviewt.



HAK-Siegerteam (5CFK): Buchmasser, Holzinger, Forster, Engstorfer

Weitere Fotos sind unter http://www.cityfoto.at/galerie/2508/ zu finden.

Dass die  Zusammenarbeit der 3 Steyrer Schulen weitergeführt wird, steht fest und ein Nachfolgeprojekt "Formula Student" - internationaler Wettbewerb der Konstrukteure - wurde bereits bei der Siegerehrung vorgestellt.



Weiterführung eines Erfolgskonzeptes

Das erfolgreiche Projektbetreuerteam - Prof. Bachl (HAK), Prof. Benedetto (HTL), Prof. Döberl (HLW) und Prof. Schörghuber (HAK) - wird sich der Herausforderung stellen, einen Prototypen eines Formelrennwagens für "nicht professionelle Wochenend-Rennfahrer" um maximal $ 25.000,- technisch und wirtschaftlich zu realisieren.